JA zum Lindenplatz

Willkommen auf der Website des Unterstützungskomitee PRO LINDENPLATZ. 
Lesen und erfahren Sie hier ausführliches über das grüne Projekt und warum Sie am 27. September JA stimmen müssen, damit der neue Lindenplatz realisiert werden kann. 

VISION

Der Lindenplatz ein Ort für Marktveranstaltungen im Herzen von Allschwil. (Bild: ©Berchtold Marketing GmbH)

Der Lindenplatz ein Ort zum Verweilen. (Bild: ©Berchtold Marketing GmbH)

Der Lindenplatz ein Ort wo regionale Lebensmittel gekauft werden. 
(Bild: ©Berchtold Marketing GmbH)

Der Lindenplatz ein Ort wo man sich trifft. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Der Lindenplatz ein Ort für kulturelle Veranstaltungen. (Bild: ©Berchtold Marketing GmbH)

Der Lindenplatz ein Ort für saisonale Themenmärkte. (Bild: ©Berchtold Marketing GmbH)

KONZEPT

Der Entwurf besteht aus drei Nutzungsbereichen. Die freie Mitte bietet Raum für temporäre Veranstaltungen (1). Der Übergangsbereich zwischen Mitte und Verkehrsraum ist dauerhaft möbliert mit verschiedenen Sitz- und Spielangeboten im Schatten der Bäume (2). Der Verkehrsraum wird zu einer Begegnungszone mit Tempo 20 (3). (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Blick auf den neuen Pavillon und die Tramhaltestelle. (Bild: ©Filon)

Blick auf den Brunnen und die neue freie Mitte des Lindenplatzes. (Bild: ©Filon)

Der neue Lindenplatz von oben. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Isometrie Lindenplatz mit Veranstaltungen (Bild: ©Caesar Zumthor Architekten)

Isometrie Ausschnitt Pavillon (Bild: ©Caesar Zumthor Architekten)

GRÜN

Die drei markanten Linden (1) sowie eine weitere Linde (2) und die zwei Föhren (3) werden erhalten. Zu den bestehenden Bäumen werden 21 neue Bäume gepflanzt. Insgesamt wird es auf dem neuen Lindenplatz 27 Bäume geben. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Alle prägenden Bestandsbäume, wie die vier Linden und die zwei Föhren
werden erhalten. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Alle prägenden Bestandsbäume, wie die vier Linden und die zwei Föhren
werden erhalten. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Das Platzzentrum wird als Mergelbelag ausgebildet. Dieser ist wasser- und
luftdurchlässig, kann befahren werden und ist einfach zu unterhalten. Mergel als lokales Naturprodukt ist seit Jahrhunderten ein bewährtes Material. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Je nach Unterhaltsregime kann sich ein Mergelbelag begrünen und wird zu
einem Lebensraum für Stauden und Gräser. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

AUFENTHALT UND SPIEL

Der Lindenplatz wird vielfältig möbliert. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Picknicktische (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

mobile Stühle (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Auf dem Lindenplatz wird es unterschiedliche Spielbereiche für alle Altersgruppen geben. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Tischtennis und Petanque (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Spielbereich mit Sitzmöglichkeiten (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Korbschaukel (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

KorbschaukelKletter- und Balanciermöglichkeiten (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

PAVILLON

Der alte Pavillon wird zugunsten eines Neubaus an der Kreuzung Lindenstrasse/Baslerstrasse abgebrochen. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Im neuen Pavillon wird weiterhin ein Kiosk (1) betrieben. Zusätzlich kann ein öffentliches WC (2) angeboten und Raum für einen neuen Trafo (3) geschaffen werden. Geld- und Billettautomat (4,6) sowie ein wettergeschützter Wartebereich mit Sitzbank (5) liegen an der Baslerstrasse. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Isometrie Ausschnitt Pavillon (Bild: ©Caesar Zumthor Architekten)

VERKEHR

Im Bereich Lindenplatz wird die Fahrgeschwindigkeit auf Tempo 20 reduziert. In der neuen Begegnungszone haben Fussgänger Vortritt. Fahrspuren und Trottoirbereiche sind niveaugleich. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Die Lindenstrasse ist weiterhin in beiden Richtungen befahrbar. Der Langmattweg kann neu bis auf Höhe Anlieferung Migros in beiden Richtungen befahren werden. Anschliessend bleibt der Einbahnverkehr in Richtung Baselmattweg bestehen. Dadurch soll das Quartier von Einkaufsverkehr entlastet werden. Der 'Lindenplatzweg' kann von der Baslerstrasse bis zur Mitte befahren werden. Der obere Teil bis zur Lindenstrasse wird für den Verkehr gesperrt. Dadurch wird Durchgangsverkehr verhindert. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)

Die bestehenden Parkplätze um den Lindenplatz werden teilweise aufgehoben.
Entlang der Lindenstrasse werden sieben neue Kurzzeitparkplätze zum Einkaufen angeboten. Vor der Medbase Apotheke Allschwil wird es einen Behindertenparkplatz geben. (Bild: ©META Landschaftsarchitektur)